Selbstbestimmung mit einer Bestattungsvorsorge bei Böcker-Meinecke

Vorsorge und finanzielle Absicherung zur Entlastung

Vorausschauendes Handeln ist für jegliche Belange wichtig. Die Selbstbestimmung durch eine Bestattungsvorsorge hinterlässt ein gutes Gefühl, auch wenn das Thema Bestattung und Tod zuerst Angst einflößt.

Bevor Sie sich entscheiden, was Sie wie in dem Vorsorgevertrag festlegen, erfolgt natürlich eine ausführliche Beratung zu den vielfältigen Möglichkeiten einer Bestattung. Sie bestimmen dann, ob Sie bspw. eine Baumbestattung wünschen oder welches Grab nach der Beerdigung auf dem Friedhof es sein soll, ob eine Trauerfeier stattfindet oder wer eingeladen ist. Sie schreiben in den Vertrag, was Sie selbst wünschen. Eine Änderung der Vorsorge ist jederzeit möglich. Durch die Bestattungsvorsorge werden die Angehörigen entlastet, aber auch für Alleinstehende ist eine Vorsorge sehr wichtig, da sonst das Ordnungsamt Hannover die Bestattung nach seinen Richtlinien und Kostenvorgaben ausführt.

Durch die finanzielle Absicherung der Bestattungsvorsorge erhält man erst die Gewährleistung, dass die Wünsche auch umgesetzt werden können - auch wenn ein Pflegefall oder Arbeitslosigkeit eintreten sollte und vielleicht dann kein Geld mehr für die Bestattungskosten da wäre. Jeder wird älter und dadurch wird das Ersparte oft aufgebraucht, die Bestattungspflichtigen sind jedoch meist jünger und haben nichts angespart für den Todesfall der Eltern, so dass eine Bestattung schwerwiegende finanzielle Probleme mit sich bringen kann, wenn nichts abgesichert wurde.

Entlasten Sie daher sich und Ihre Angehörigen und machen Sie einen Termin für eine unverbindliche Beratung zur Vorsorge.